Neue Microsoft-Betriebssysteme kurz vor der Veröffentlichung

Windows 8 und Windows Server 2012 Editionen und Lizenzen

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Peter Schmitz

Laut offiziellen Angaben von Microsoft stehen die RTM-Versionen (Release to Manufacturing) von Windows 8 und Windows Server 2012 Anfang August den Testern zur Verfügung.
Laut offiziellen Angaben von Microsoft stehen die RTM-Versionen (Release to Manufacturing) von Windows 8 und Windows Server 2012 Anfang August den Testern zur Verfügung.

Geht es nach Microsoft sollen Anfang August die finalen Versionen Windows 8 und Windows Server 2012 fertig sein. Ab Ende Oktober sind die Betriebssysteme dann offiziell für alle erhältlich. Bei den verfügbaren Lizenzen beider Betriebssysteme ändert sich dann einiges.

Windows 8 ist die Bezeichnung des neuen Client-Betriebssystems, also der Nachfolger von Windows 7. Die Serverversion Windows 8 Server trägt die offizielle Bezeichnung Windows Server 2012. Hierbei handelt es sich um den direkten Nachfolger von Windows Server 2008 R2 mit Service Pack 1.

Microsoft veröffentlicht Windows 8 in vier Editionen. Außerdem gibt es weiterhin 32-Bit und 64-Bit-Versionen der verschiedenen Windows 8-Editionen. Käuflich über den Handel sind nur die beiden Editionen Windows 8 und Windows 8 Professional.

Abschied von Ultimate und Home

Windows 8 ist das System für Privathaushalte, während sich Windows 8 Professional an Unternehmen richtet. Windows 8 Professional erbt die Funktionen von Windows 7 Ultimate und ist damit die Version die so gut wie alle Features von Windows 8 enthalten wird, außer Funktionen für sehr große Unternehmen. Für sehr große Unternehmen mit Software Assurance-Verträgen gibt es noch die Enterprise-Edition.

Windows 8 Professional lässt sich an Domänen anbinden und per virtuelle Festplatte (VHD) booten. Außerdem verfügt die Professional Edition über die Verschlüsselungstechnologien Bitlocker und Encrypted File System. Ebenfalls dabei ist die Virtualisierungstechnologie Hyper-V. Alle diese Funktionen fehlen in der normalen Version Windows 8. Diese ist der Nachfolger von Windows 7 Home Premium. Windows 8 und Windows 8 Professional wird es als 32-Bit und als 64-Bit-Version geben, das gilt auch für Windows 8 Enterprise.

Für Nutzer des Media Center in Windows 7 oder Vista ist interessant zu wissen, dass wahrscheinlich keine Edition mit dem Media Center ausgeliefert wird, sondern diese Multimedia-Erweiterung durch ein eigenes Paket nachgereicht werden soll. Dieses ist natürlich kostenpflichtig.

Windows 8 für Tablet PCs

Windows RT ist nicht zu erwerben, sondern wird ausschließlich an OEMs vergeben, die Tablet-PCs für Windows 8 bauen. Die offizielle Bezeichnung dieser Edition ist Windows RT, auch bekannt geworden unter dem Entwicklernamen Windows on Arm (WoA). Die Edition ist für ARM-Prozessoren kompiliert, die zum größten Teil in Tablet-PCs verbaut sind. Der Nachteil dieser Edition ist zunächst, dass sich keine herkömmlichen Windows-Programme (x86 oder x64) auf dem System installieren lassen, sondern nur Metro-Apps aus dem Microsoft App-Store oder selbst entwickelte Anwendungen auf Metro-Basis. Microsoft wird aber sein neues Office-System für Windows RT portieren und damit auch lauffähig für Windows RT machen. Im Lieferumfang von Windows RT sind daher Word, Excel, PowerPoint und OneNote bereits vorinstalliert. Ein sehr großer Nachteil von Windows RT ist die fehlende Unterstützung von Windows-Domänen und damit den Vorteilen einer zentralen Steuerung wie Gruppenrichtlinien. Windows 8 RT bringt eine eigene Verschlüsselung für Tablets mit. Diese ist nicht in den anderen Editionen enthalten.

PCs auf denen Windows 7 Starter, Home Basic oder Home Premium installiert sind, lassen sich zu Windows 8 und Windows 8 Professional aktualisieren. Computer mit Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate erlauben eine Aktualisierung zu Windows 8 Professional, aber keine Aktualisierung zur kleinen Windows 8-Version. Bei den Systemvoraussetzungen hat sich im Vergleich zu Windows 7 nicht viel verändert.

Alles Wichtige zu den Editionen und Lizenzen des Windows Server 2012 lesen Sie auf der nächsten Seite.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34583800 / Betriebssysteme und Netzwerk-Software)