Wie gut sind Sie vor Insider-Bedrohungen geschützt?

Wie Sie das Risiko von Datenabgriffen minimieren

Bereitgestellt von: NetIQ

Wie gut sind Sie vor Insider-Bedrohungen geschützt?

Wie Sie das Risiko von Datenabgriffen minimieren

Könnte es sein, dass genau in diesem Moment einer Ihrer Mitarbeiter sensible Unternehmensdaten stiehlt? Wenn das so wäre, würden Sie früh genug davon erfahren, um den Diebstahl unterbinden zu können?

Ohne die richtigen Tools ist es praktisch unmöglich, Datenmissbrauch durch Insider zu erkennen und zu unterbinden. Die meisten Sicherheitslösungen können nicht einmal feststellen, ob ein Hacker das Konto eines privilegierten Benutzers übernommen hat.

Wie stellen Sie fest, wer als vertrauenswürdiger Benutzer getarnt auf Ihre Systeme zugreift? Können Sie solche kostspieligen (und häufigen) Angriffe abfangen, bevor größere Schäden entstehen? 

Sicherheitsexperte Kay Hellmich geht im Webcast vom 27.03. anhand einer Livedemo und Praxisbeispielen auf folgende Themen ein:

  • Die neuen Strategien interner und externer Angriffe und wie man erkennt, ob die Bedrohung real ist.
  • Wie angesehene Sicherheitsfachleute auf eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen für Identitäts-, Zugangs- und Sicherheitsmanagement setzen, um Insider-Bedrohungen auszubremsen.
  • Wie intelligente Systeme heute feststellen können, wann die Rolle eines Mitarbeiters und dessen Zugangsrechte nicht zu den Daten passen, auf die dieser Mitarbeiter wiederholt zuzugreifen versucht, und wie diese Systeme Ihnen helfen, proaktive Maßnahmen zu ergreifen.  

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Webcasts deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.16 |