Continuous Delivery in der Praxis

Wie Praktiker erfolgreich Releases beschleunigen

Bereitgestellt von: Perforce Software UK Ltd.

Continuous Delivery versetzt Sie in die Lage, neue Features und Funktionen schnell und zuverlässig auf den Markt zu bringen.

Softwareentwickler verstehen die Wichtigkeit der Versionsverwaltung sehr gut. Sie wissen, dass sie die Uhr zurückdrehen und erkennen können, welche Änderungen vorgenommen wurden, bevor sich Fehler eingeschlichen haben; sie können verschiedene Ansätze parallel ausprobieren und sie zu einem späteren Zeitpunkt verschmelzen lassen. Zu einer Anwendung gehört aber viel mehr als nur der Quellcode; daher kann und muss ein Ansatz zur Versionsverwaltung genutzt werden, um Continuous Delivery "jenseits vom Quellcode" zu verbessern. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs von Continuous Delivery ist die allumfassende Versionierung.

Die meisten Anwendungen bieten heute eine ordentliche User-Experience. Wahrscheinlich integrieren sie Audio, Video und Bilder in ihre User-Experience und müssen auch diese Features versionieren. Aber darüber hinaus müssen die Umgebungen ebenfalls in die Versionierung mit einbezogen werden, die benötigt werden, um Anwendungen tatsächlich zu übersetzen und bereitzustellen - das Build- sowie Test-Skript, Skripte zur Wartung der Datenbank, Bibliotheken und Compiler von Drittanbietern. Als bewährte Verfahrensweise sollten die Kontrollen neben der eigentlichen Anwendung auch diese Build-Objekte umfassen. Sie wollen auf keinen Fall für jede Entwicklungs-, Test-, Freigabe- und Bereitstellungsstufe neu kompilieren müssen.

Blicken sie über die Programmierung hinaus, erkennen Sie, dass andere wichtige Vermögenswerte ebenfalls geschützt werden müssen. Dabei handelt es sich um Projektdateien, Änderungsdokumentationen, Tabellen zur Steuerung des Budgets oder auch die vom Marketingteam zusammengestellten Begleitmaterialien. All diese Elemente sind entscheidend für das erfolgreiche Produkt-Release.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.08.14 | Perforce Software UK Ltd.

Anbieter des Whitepaper

Perforce Software UK Ltd.

Wellington Road
RG40 2AQ Workingham
England