SD-WAN, eSecurity, Gateways, Intelligent Networks

VMware zertifiziert weitere Carrier-VNF

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Dank der Zertifizierung sollen Cloud Service Provider NFV nahtlos sowie effektiv implementieren.
Dank der Zertifizierung sollen Cloud Service Provider NFV nahtlos sowie effektiv implementieren. (Bild: VMware)

VMware erweitert sein NFV-Ökosystem um Lösungen der Partner A10 Networks, Fortinet, Riverbed, UANGEL, Viptela und ZTE. Anwendern stehen damit nun 22 zertifizierte Funktionen für virtuelle Netzwerke von 19 Anbietern zur Verfügung.

„VMware Ready for NFV“-zertifizierte Lösungen sind kompatibel mit VMware vCloud NFV und sollen sich von Cloud Service Providern nahtlos sowie effektiv implementieren lassen. Diesem Anspruch genügen laut VMware nun auch folgende virtualisierte Netzwerkfunktionen (VNF):

A10 Networks vThunder ADC und GCN Produkte: Die A10 Networks Thunder ADC-Produktlinie verfügt über leistungsstarke Anwendungsbereitstellungscontroller der nächsten Generation und ermöglicht Kunden einen schnellen und sicheren Zugriff auf ihre Anwendungen. Thunder ADC liefert einen Durchsatz von bis zu 220 Gbps in einer einzigen Appliance oder 1,7 Tbsp in einem Cluster. Die A10 Networks Thunder CGN-Produktreihe von Carrier Grade Networking Gateways bietet eine leistungsfähige und hochtransparente Adress- und Protokollübersetzung, die es Service Providern ermöglicht, ihre IPv4-Netzwerkkonnektivität zu erweitern und gleichzeitig einen Übergang zu IPv6 zu schaffen. Diese Produkte sind in einer Vielzahl von Formfaktoren verfügbar. Darüber hinaus können A10 Networks vThunder ADC und CGN in einer mit VMware vSphere virtualisierten Umgebung eingesetzt werden.

Fortinet FortiGate-VM: Fortinet Security Fabric bietet marktführende Security-Lösungen für virtualisierte Umgebungen sowie Cloud-Umgebungen. Die virtuellen FortiGate Enterprise Firewall-Lösungen bieten bewährte und skalierbare Sicherheit bei gleichzeitiger Flexibilität und den Vorteilen des VNF-basierten Pakets: beispielloser ROI, schnelle Bereitstellung, Sichtbarkeit des Ost-West-Verkehrs und unbegrenzte Skalierbarkeit von Provider-skalierten Clouds und Services. Die virtuellen FortiGate-Lösungen können eng mit VMware vCloud NFV sowie mittels Drittanbieter-Orchestrierung in einem nahtlos integrierten NFV-Stack orchestriert werden.

SteelHead CX for Virtual Deployments: Riverbed SteelHead CX for Virtual Deployments optimiert auf VMware vSphere-basierte NFV-Umgebungen und macht sie leistungsstärker. SteelHead CX for Virtual unterstützt sowohl physische als auch Cloud-basierte und mobile Bereitstellungen und ist auf dem gleichen Optimierungssystem wie SteelHead aufgebaut. Dadurch beschleunigt SteelHead CX for Virtual die Anwendungsleistung bei gleichzeitiger Reduzierung der Bandbreite ohne weitere physische Anforderungen. Riverbed SteelHead CX nutzt sowohl einen überragenden Datenreduktionsalgorithmus als auch eine optimierte Transportschicht, um eine nahezu 100-fache Leistungsverbesserung für die größtmögliche Bandbreiteneinsparung, Anwendungsbeschleunigung und Produktivitätsverbesserungen zu ermöglichen.

UANGEL Virtualized Service Control Point (vSCP): UANGEL vSCP ist eine fortschrittliche IN-Lösung (Intelligent Network), die sowohl traditionelle IN-Services als auch IN-Services der nächsten Generation bereitstellt. Sie ermöglicht den erfolgreichen Betrieb aller Arten von Sessions und Events einschließlich Sprach-, SMS-, Daten- und Mehrwertdienste für alle Abonnententypen – sowohl im Netzwerk als auch beim Roaming. UANGEL vSCP unterstützt alle Netzwerktypen (drahtgebunden, drahtlos, Kabel), zahlreiche Netzwerkprofile (IMS, GSM/UMTS, CDMA etc.) und Netzwerkweiterentwicklungen (GPRS, EDGE, UMTS, CDMA 1X etc.). Es bietet zudem auch volle und gleichzeitige Unterstützung für jegliche Netzwerkkombinationen (IMS & 3G, GSM & CDMA, drahtlos & drahtgebunden usw.) auf nur einer SCP-Plattform, die in NFV-Umgebungen ausgeführt wird.

Viptela SD-WAN Lösung: Die Viptela SD-WAN Lösung bietet sichere End-to-End Netzwerkvirtualisierung im Wide Area Network und bietet Routingfunktionen auf Enterprise-Ebene, Sicherheit sowie zentrale Richtlinien- und Orchestrierungsfunktionen. Zudem bietet die Lösung eine robuste Sicherheitsgrundlage, die die wichtigsten Herausforderungen bei der Cloud Migration auf IaaS und SaaS beseitigt, indem WAN-Transporte (MPLS, Internet, 4G, LTE) gemischt und Änderungen bei der Bereitstellung schnell über ein globales Netzwerk ausgerollt werden. Zu den weiteren Highlights zählen zentrale Richtlinien und verteilte Durchsetzung, eine skalierbare Architektur mit Redundanz, End-to-End-Netzwerksegmentierung, automatisiertes Zero-Touch-Provisioning sowie verschlüsselte Steuerung und Datenverkehr sowie die freie Wahl eines Transportnetzes unabhängig von dem Carrier Service.

ZTE vEPC: Die ZTE vEPC-Lösung basiert auf der virtualisierten Core Network-Architektur (vCN) von ZTE, die ein niedriges Kopplungs- und Stateless-Design annimmt, das eine neue Erfahrung der Carrier-Klasse, einfaches Management und eine reibungslose Integration bietet und 2G/3G74G/5G Netzwerke abdeckt. ZTE vEPC unterstützt ein konvergentes Gateway mit Einsparungen bei TCO (Total Cost of Ownership) für Multi-Netzwerk-Koexistenz, nahtlose Mobilität und Migration in künftige Netzwerke nur durch Software-Upgrades. Geografische Redundanz bietet auch dann zuverlässige Dienste, wenn ein Standort außer Betrieb ist. Der mehrstufige Disaster Recovery-Mechanismus garantiert zu 99,999 Prozent Netzwerkstabilität. ZTE vEPC bietet ein ausgefeiltes Traffic Management, das auf einer 3GPP PCC-Architektur, dynamischer Gebührenerfassung und Richtlinienkontrolle sowie QoS Management basiert.

Gabriele Di Piazza, Vice President of Solutions, Telco NFV Group bei VMware, kommentiert: „VMware verfügt über ein breites Ökosystem von zertifizierten NFV-Partnern. Damit schaffen wir einen wahren Marktplatz für unsere Kunden, um neue Dienste auf Basis von virtuellen Best-in-Class- Netzwerkfunktionen aufzubauen [...] VMware bietet Offenheit und eine breite Auswahl bei dem NFV-Technologie-Stack (NFVI, VIM, VNFs und Orchestration). Außerdem erweitern wir unsere Abdeckung in den Bereichen Mobilfunk, Wirelines, SD-WAN GiLAN und sogar Sicherheit. In Verbindung mit unserer Cross-Cloud-Architektur, die eine gemeinsame Betriebsumgebung über die Netzwerkdienste und Telco IT-Cloud-Umgebungen liefert, ermöglicht es VMware, ein ´Go-to-Partner´ für die digitale Telco-Transformation zu werden.“

Eine Übersicht zertifizierter Carrier-Grade-NFV-Lösungen gibt es direkt bei VMware.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44373812 / Märkte & Services)