Migration zu IPv6

Strategien für die Migration zu IPv6

Bereitgestellt von: Ipswitch Inc. / Ipswitch

Der wachsende Bedarf an Internetadressen hat zur Entwicklung eines neuen Protokolls geführt.

Die Umstellung eines Netzwerks von IPv4 zu IPv6 erfordert in der Regel einen Übergang von einem Standard zu einem anderen. Der Versuch eines abrupten Wechsels, wie manchmal mit Unternehmensanwendungen praktiziert, ist nicht zu empfehlen. Stattdessen kann der parallele Betrieb von IPv4 und IPv6 ein gewisses Maß an Flexibilität bieten, den man sich mit zusätzlich erforderlichen Device-Ressourcen und einem größerem Verwaltungsaufwand kauft. Die Übersetzung von IPv6 zu den IPv4-Protokollen kann in manchen Fällen ein Option sein, wenn beispielsweise NAT nicht verwendet wird; Tunneling ist eine weitere unterstützte Methode. Es gibt keinen Ansatz, der für jede Situation am besten geeignet ist; daher wird die für Ihre Umgebung passende Lösung durch Ihre Anforderungen vorgegeben. Dennoch kann der parallele Einsatz beider Protokoll-Stacks in vielen Fällen ein gutes Gleichgewicht zwischen Funktionalität und zusätzlichem Verwaltungsaufwand bieten.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.12 | Ipswitch Inc. / Ipswitch

Anbieter des Whitepaper

Ipswitch Inc.

83 Hartwell Avenue
02421 Lexington, MA
USA

Telefon: +1 (0)781 676-5700
Telefax: +1 (0)781 676-5711