Special: Definitionen aus der Netzwerktechnik | Bild: © aga7ta - Fotolia.com

Willkommen in unserem Special
„Definitionen aus der Netzwerktechnik“


Auf dieser Seite sammeln wir für Sie nach und nach alle relevanten Schlagworte aus dem Bereich der Netzwerktechnik. Ganz im Sinne eines kleinen aber feinen Glossars lesen Sie hier leicht verständliche Erklärungen und Definitionen zu den wichtigsten Netzwerk-Begriffen. Als Service für Sie haben wir die hier erklärten Begriffe in allen unseren Beiträgen auch direkt mit den zugehörigen Lexikoneinträgen verlinkt. So können Sie die wichtigsten Begriffe direkt dort nachschlagen, wo sie im Text auftauchen.

Definitionen aus der Netzwerktechnik im Überblick

Was ist 5G?

Definition

Was ist 5G?

5G bezeichnet die Mobilfunktechnologie fünfter Generation – die soll ab 2020 auf den Markt kommen, dank technischer Weiterentwicklungen mehr Performance als ihre Vorgänger liefern und so auch die Grundlage für die Vision einer digitalen Gigabit-Gesellschaft legen. lesen

Was ist 802.11?

Definition

Was ist 802.11?

802.11 ist der der Überbegriff einer Normenfamilie drahtloser Netzwerke (WLAN), benennt aber auch den ersten Standard der Normenreihe. Der Standard wird vom Institute of Electrical and Electronics Engineers herausgegeben und als IEEE 802.11 bezeichnet. lesen

Was ist 802.11ac?

Definition

Was ist 802.11ac?

Bei 802.11ac handelt es sich um einen Standard für drahtlose Netzwerke aus der Familie der 802.11-Standards. Er beschränkt sich auf das 5-GHz-Band und ermöglicht wesentlich höhere Bandbreiten als seine Vorgängerstandards 802.11b, g, a oder n. lesen

Was ist 802.11b?

Definition

Was ist 802.11b?

Der Standard IEEE 802.11b ist ein WLAN-Standard aus der 802.11-Familie im 2,4-GHz-Frequenzband. Er ermöglicht eine Datenrate von bis zu 11 Megabit pro Sekunde und ist der Nachfolger des ersten 802.11-Standards. Heute wird er kaum noch genutzt. lesen

Was ist 802.11g/11a?

Definition

Was ist 802.11g/11a?

Bei 802.11g und 802.11a handelt es sich um zwei WLAN-Standards, die in unterschiedlichen Frequenzbereichen arbeiten aber ähnliche Eigenschaften besitzen. Beide ermöglichen eine maximale Datenrate von bis zu 54 Mbit/s und verwenden das Modulationsverfahren OFDM. lesen

Was ist 802.11n?

Definition

Was ist 802.11n?

802.11n ist ein IEEE-Standard für drahtlose Netzwerke. Er ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 600 Megabit pro Sekunde. Die Geschwindigkeitssteigerung im Vergleich zu den Vorgängerstandards wird unter anderem durch die Mehrantennen-Technik erreicht. lesen

Was ist ein (Wireless) Access Point?

Definition

Was ist ein (Wireless) Access Point?

Über einen Wireless Access Point können sich Endgeräte drahtlos mit einem lokalen Netzwerk verbinden. Im privaten Umfeld sind die Geräte häufig mit Router und Modem integriert, in größeren Unternehmen dagegen Teil einer Controller-gesteuerten Infrastruktur. lesen

Was ist Beamforming?

Definition

Was ist Beamforming?

Beamforming ist ein Leistungsmerkmal des WLAN-Standards 802.11ac und beschreibt, wie ein Funksignal durch die Verwendung mehrerer Antennen sozusagen geformt und damit gezielt auf einen Client ausgerichtet werden kann. Sehr hohe Datenraten und optimierte Reichweiten bei geringsten Störungen sind die Folge. lesen

Was ist ein (SDN-)Controller?

Definition

Was ist ein (SDN-)Controller?

Ein Controller ist ein steuerndes Infrastruktur-Element in der IT. Die Palette reicht von Ethernet- über SDN- bis hin zu WLAN-Controllern. In einem Software-Defined Network (SDN) ist ein Controller das Herzstück und übernimmt die komplette Traffic-Steuerung im gesamten Netzwerk. In diesem Definitionstext wird daher der Begriff des SDN-Controllers erläutert. lesen

Was ist DHCP?

Definition

Was ist DHCP?

Jeden einzelnen Client komplett händisch in ein IP-Netzwerk einzubinden ist zwar möglich, aber aufwändig und fehlerträchtig. DHCP-Server automatisieren den Vorgang und versorgen Systeme mit IP-Adressen und weiteren Konfigurationsdaten. lesen