Entscheidungshilfe für Content Delivery Networks

So finden Unternehmen ihre CDN-Strategie

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Je verteilter die Zielgruppe und je höher der Datenverkehr, desto eher lohnen sich CDNs.
Je verteilter die Zielgruppe und je höher der Datenverkehr, desto eher lohnen sich CDNs. (Bild: © bakhtiarzein - stock.adobe.com)

Während ein Multi-CDN-Ansatz manchem Unternehmen erhebliche Vorteile bietet, ist er für andere Organisationen schlichtweg unnötig. Limelight Networks klärt über Pro und Contra des Konzepts auf.

Über geographisch verstreute Server bringen Content Delivery Networks (CDN) Inhalte näher zum Anwender – das senkt Ladezeiten und steigert die Nutzererfahrung. Multi-CDN gehen noch einen Schritt weiter und optimieren Datenflüsse mittels mehrerer Netzwerke. Anfragen sollen so über die jeweils geeignetste Infrastruktur beantwortet werden – abhängig von Verfügbarkeit, Standort, Kapazität, Kosten oder Performance.

Pro...

Laut Limelight Networks (Limelight) – einem Anbieter für die Auslieferung digitaler Inhalte – bietet solch ein Multi-CDN Vorzüge bei...

  • Verfügbarkeit: Sollte ein CDN ausfallen, wird der Datenverkehr auf die anderen CDNs umgeleitet und damit die Verfügbarkeit erhöht
  • Performance: Die Performance der verschiedenen CDNs wird überprüft und jederzeit das CDN mit der besten Performance zur Bereitstellung digitaler Inhalte gewählt.
  • Kapazität: Inhalte mit großem Umfang können einzelne CDNs oder bestimmte Standorte auslasten. Durch Multi-CDN werden Engpässe umgangen und der Inhalt verteilt.
  • Sicherheit: Cyber-Kriminalität sei die häufigste Ursache für Ausfälle. Mehrere CDNs verringern die Gefährdung für Ausfälle durch Attacken.

...und Contra

Gegen Multi-CDN könnte derweil ein erhöhter Einrichtungsaufwand sprechen. So genüge es nicht, einfach ein CDN zu wählen und anzuschalten – betont Limelight. Stattdessen müssten Unternehmen ihre eigene IT-Umgebung kennen sowie verstehen, was für ihren spezifischen Content nötig sei und was ihr Publikum erwarte.

Darüber hinaus benötige auch nicht jede Organisation zwingend ein Multi-CDN. So könnten etwa Unternehmen eher auf ein Multi-CDN verzichten, wenn Ausfälle das Geschäft nur wenig beeinträchtigen. Für entsprechende Auslieferungswege sprächen derweil hoher Datenverkehr oder ein großes und verstreutes Publikum.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44821482 / Performance-Management)