Fallstudie Rösler – Vernetzte Sicherheit

„Sicherheit ist keine Aufgabe, die man abhaken kann“

Bereitgestellt von: Forcepoint Deutschland GmbH

„Sicherheit ist keine Aufgabe, die man abhaken kann“

Herkömmliche Firewall-Systeme, die in jeder Zweigstelle eines Unternehmens separat verwaltet und gewartet werden müssen, sind sehr zeitaufwändig. Zusätzlich fallen Konfigurationsfehler und damit auch mögliche Sicherheitsrisiken nicht sofort auf.

Um besser und schneller auf Schwachstellen und Angriffe reagieren zu können, ist es für die IT unabdingbar, die Netzwerktransparenz zu erhöhen und eine möglichst einfache Verwaltung sicherzustellen. Hier ist die größte Herausforderung die zunehmende Komplexität der Systeme. Das Whitepaper stellt diese Problematik am Fallbeispiel des mittelständischen Unternehmens Rößler vor.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 18.04.17 | Forcepoint Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

Forcepoint Deutschland GmbH

Feringastraße 10 A
85774 Unterföhring
Deutschland