Applikationszentrierte Netzwerkforensik

Schnelle Fehlersuche bei Netzwerk- und Applikationsproblemen

Bereitgestellt von: Fluke Networks EMEA Marcom

Ein applikationszentrierter Ansatz für Netzwerkforensik vereinfacht und beschleunigt die Ursachenermittlung.

Anstatt auf Ebene des Netzwerks zu beginnen, analysieren diese Lösungen zunächst den Zustand der Applikationen. In einem ersten Schritt wird die problematische Applikation isoliert. Danach werden die beteiligten Clients und Server untersucht und einzelne Datenflüsse und Transaktionen analysiert. Dank einer automatisierten und detaillierten Paketprüfung mit applikationszentrierter Netzwerkforensik läßt sich die zugrunde liegende Ursache rasch isolieren.

Indem der Fokus von der Applikations- zur Paketebene verschoben wird, helfen diese Lösungen dabei, selbst schwierige Applikationsprobleme bereits beim ersten Auftreten zu lösen. Dies minimiert Ausfallzeiten, trägt zu einer Verbesserung und Benutzerproduktivität und Kundenzufriedenheit bei und vereinfacht die Einhaltung von Service Level Agreements.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 06.01.11 | Fluke Networks EMEA Marcom

Anbieter des Whitepaper

Fluke Networks EMEA Marcom

80 St. Albans Road
WD17 1RP Watford
England