Red Hat Enterprise Linux: für Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen

RHEL 7.4: mehr Sicherheit, mehr Perfomance

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Red Hat sieht in RHEL 7.4 eine leistungsstarke, flexible Betriebssystemgrundlage für Hybrid-, Public- und Multi-Cloud-Umgebungen.
Red Hat sieht in RHEL 7.4 eine leistungsstarke, flexible Betriebssystemgrundlage für Hybrid-, Public- und Multi-Cloud-Umgebungen. (Bild: Red Hat)

Red Hat hat bei der Entwicklung der Version 7.4 seines Enterprise Linux die Themen Sicherheit und Performance verstärkt in den Fokus gerückt. Zudem biete die aktuelle Version Container-Features und Automatisierungsfunktionen für komplexe IT-Umgebungen.

Neue und erweiterte Funktionen in Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 7.4 sollen eine sicherere Produktionsumgebung für unternehmenskritische traditionelle und cloudnative Workloads fördern und die Leistung von Netzwerken und Speichersystemen steigern.

Sicherheit

Administratoren seien dank aktualisierter Audit-Funktionen in der Lage, die vom Audit-System aufgezeichneten Events einfacher zu filtern. Mehr Informationen zu kritischen Events sollen die Analyse eine große Menge von Datensätzen beschleunigen.

Mit USB Guard könnten Administratoren besser kontrollieren, wie USB-Geräte von einzelnen Anwendern genutzt werden. Dies helfe, Datendiebstahl und das Einschleusen von Malware zu verhindern. Die vollständige Unterstützung von SELinux mit OverlayFS sichere das zugrunde liegende Dateisystem und biete die Möglichkeit, Docker und User Namespaces gemeinsam zur fein abgestuften Zugangskontrolle einzusetzen.

Performance

Red Hat zufolge erhöht die Unterstützung von NVMe Over Fabrics die Flexibilität, zudem sei der Overhead beim Zugriff auf über Ethernet- oder Infiniband-Infrastrukturen angeschlossene NVMe-Speichersysteme im Rechenzentrum geringer.

Beim Einsatz in einer Public Cloud könne RHEL 7.4 schneller booten, Mission-Critical-Applikationen könnten früher starten. Die Unterstützung des Elastic Network Adapter (ENA) in der Amazon-Web-Services-Cloud (AWS) erweitere die Netzwerkfunktionalitäten.

Linux-Container

Durch die integrierte Unterstützung von SELinux mit OverlayFS und des Overlay2-Storage-Treibers werde eine höhere Sicherheit ohne Einbußen bei der Performance erreicht. Außerdem sei es dank Package Layering mit rpm-ostree möglich, das Host-Betriebssystem um Packages wie Monitoring-Agents und Treiber zu erweitern. Mit der Betaversion von LiveFS sollen Anwender ohne Reboot Sicherheitsupdates und Layer Packages einspielen können.

Management und Automation

Ergänzend zu den Funktionalitäten von Red Hat Satellite und den Automatisierungsoptionen von Ansible Tower enthält RHEL 7.4 eine Betaversion von Red Hat Enterprise Linux System Roles. Dabei handele es sich um ein gemeinsam nutzbares Managementinterface für alle Hauptversionen von Red Hat Enterprise Linux. System Roles ermögliche es Administratoren, mit Ansible einmalig einen Automatisierungs-Workflow zu definieren, der ohne weitere Modifikationen in umfangreichen, heterogenen Implementierungen von Red Hat Enterprise Linux eingesetzt werden könne.

RHEL 7.4 sei für mehrere Architekturen verfügbar, einschließlich IBM Power, IBM z Systems und 64-bit ARM (als Betaversion). Bei der IBM-Power-Little-Endian-Architektur unterstützt das Betriebssystem, so Red Hat, sowohl High Availability und Resilient Storage Add-ons als auch die Open Container Initiative (OCI) Runtime und das Image Format.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44826487 / Betriebssysteme und Netzwerk-Software)