Leistungsprobleme im Netzwerk frühzeitig identifizieren

Monitoring- & Traffic-Management mit DPI-Unterstützung

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit NetFlow Analyzer 12.2 lassen sich Netzwerkreaktionszeiten (NRT) und Applikationsreaktionszeiten (ART) in Relation setzen.
Mit NetFlow Analyzer 12.2 lassen sich Netzwerkreaktionszeiten (NRT) und Applikationsreaktionszeiten (ART) in Relation setzen. (Bild: ManageEngine)

ManageEngine NetFlow Analyzer 12.2 unterstützt Deep Packet Inspection (DPI) und soll IT-Administratoren so den Vergleich von Netzwerk- und Applikationsreaktionszeiten sowie die Identifizierung von Fehlern erleichtern. Zudem werde der Traffic von Meraki-Netzwerkgeräten überwacht.

Mithilfe von Deep Packet Inspection (DPI) sei es Administratoren möglich, die Leistung zentraler Anwendungen sowie die Netzwerklatenzzeit zu überwachen. NetFlow Analyzer 12.2 blicke dabei bis auf die Ebene einzelner Datenpakete: Sobald Verzögerungen auftreten, so der Hersteller, lassen sich die Netzwerkreaktionszeiten (NRT) mit Applikationsreaktionszeiten (ART) in Relation setzen und somit die Ursachen von Problemen zielsicher ermitteln.

Dabei liefere NetFlow Analyzer neben Informationen zu NRT und ART aussagekräftige Daten bezüglich Traffic, Quelle und Ziel sowie zur Layer-4-Kommunikation. Auf dieser Basis könnten IT-Administratoren frühzeitig Leistungsengpässe identifizieren und ausgleichen.

Neben der DPI-Funktionalität unterstütze NetFlow Analyzer 12.2 auch die Traffic-Flow-Überwachung sowie das Management von Netzwerkgeräten des Herstellers Cisco Meraki. Die Lösung liefere Echtzeit-Traffic-Daten zu intensiv genutzten Anwendungen sowie zu Quelle, Ziel und Schnittstellen. Administratoren könnten so Alarmierungsprofile einrichten und würden unverzüglich per E-Mail oder SMS benachrichtigt, sobald Traffic-Störungen einen bestimmten Schwellenwert überschreiten.

ManageEngine stellt NetFlow Analyzer 12.2 in zwei Versionen bereit: Die Essential Edition für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) enthalte bis zu zehn Interfaces, die Distributed Edition unterstütze eine unbegrenzte Zahl an Interfaces. Beide Editionen können 30 Tage gratis getestet werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44535836 / Netzwerk-Monitoring)