Drahtlose LANs

Leitfaden für die Bereitstellung von 802.11n-WLANs

Bereitgestellt von: Fluke Networks EMEA Marcom

Die Bereitstellung eines 802.11n-Netzwerks sollte einem gut strukturierten Projektplan folgen. Werden Schritte übersprungen oder abgekürzt, kann dies das Projekt und die Netzwerkleistung gefährden.

Bisher waren WLANs (Wireless Local Area Networks, drahtlose lokale Netzwerke) so konzipiert, dass die negativen Auswirkungen der HF-Phänomene der Multipath-Technologie kompensiert wurden. Heute bietet Multipath beim Entwerfen eines 802.11n-WLANs einen vorteilhaften Effekt.

802.11n bringt jedoch auch einzigartige Herausforderungen mit sich, wenn es darum geht, die Technologie in eine bereits bestehende Kabelnetzwerkinfrastruktur einzubinden.Der Einsatz des standardmäßigen PoE-Verfahrens (Power over Ethernet) für die Fern-Stromversorgung von Zugriffspunkten ist unter Umständen nicht mehr möglich.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.02.10 | Fluke Networks EMEA Marcom

Anbieter des Whitepaper

Fluke Networks EMEA Marcom

80 St. Albans Road
WD17 1RP Watford
England