Dank Riverbed konnte Leica 30 dezentrale Server einsparen

Leica konsolidiert IT-Infrastruktur

Bereitgestellt von: Juniper Networks GmbH / Riverbed Technology GmbH

Leica konsolidiert IT-Infrastruktur

Leica Geosystems konnte 30 dezentrale Notes- und File-Server einsparen, die IT-Infrastruktur auf drei Standorte konsolidieren und die Office-Server-Backups zentralisieren.

In den letzten Jahren hat die Leica Geosystems AG eine Reihe von neuen Außenstellen in der ganzen Welt eröffnet. Ursprünglich sollte jede Außenstelle mit einem Server für Lotus Notes sowie einem Datenserver ausgestattet werden. Die damit verbundenen Investitionen in die IT-Infrastruktur erwiesen sich aber langfristig als zu hoch. Leica Geosystems entschied sich deshalb für eine Konsolidierungsstrategie.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.04.10 | Juniper Networks GmbH / Riverbed Technology GmbH

Anbieter des Whitepaper

Juniper Networks GmbH

Oskar-Schlemmer-Str. 15
80807 München
Deutschland