Neue Ansätze

IT-Asset Management im Zeitalter des Internets der Dinge

Bereitgestellt von: Dell GmbH

Robert Young, Research Manager im Enterprise System Management Software Programm von IDC beantwortet hier einige Fragen.

IDC definiert das "Internet der Dinge" als ein kabelgebundenes oder kabelloses Netzwerk, das Geräte oder "Dinge" miteinander verbindet und autonome Bereitstellung, Verwaltung und Überwachung gewährleistet. Das Internet der Dinge ist von seinem Grundprinzip her analytisch und integriert. Bis zum Jahr 2020 wird seine Installationsbasis aus schätzungsweise 212 Milliarden "Dingen" bestehen. Schauen wir in die Zukunft dieser Technologieplattform der nächsten Generation, so zeichnet sich eine Welt ab, in der Billionen von Dingen mit dem Internet verbunden sein werden. Das Internet der Dinge wird das Verbraucherverhalten maßgeblich beeinflussen und dazu führen, dass immer intelligentere Branchenlösungen entwickelt werden – Lösungen, die sowohl autonomen als auch nicht autonomen Betrieb zu lassen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.09.14 | Dell GmbH

Anbieter des Whitepaper

Dell GmbH

Unterschweinstiege 10
60549 Frankfurt am Main
Deutschland