Migration zu IPv6

Herausforderungen und Lösungen

Bereitgestellt von: Ipswitch Inc. / Ipswitch

Die Migration von IPv4 zu IPv6 wird Zeit und Ressourcen beanspruchen. Netzwerkgeräte müssen neu konfiguriert, Anwendungen angepasst und Clientgeräte aufgerüstet werden.

Das Internet bewegt sich von IPv4 zu IPv6. Dies ist eine gemeinsam Entscheidung, die größtenteils von der IPv4-Adressknappheit vorangetrieben wird. Unternehmen sollten den Wechsel zu IPv6 planen, um weiterhin funktionieren, sich entwickeln und neue Dienste einführen zu können. Glücklicherweise gibt es verschiedene Möglichkeiten, IPv4 und IPv6 gleichzeitig einzusetzen. Der Betrieb zweier logische Netzwerke über die gleiche Infrastruktur führt zwar zu zusätzlichem Verwaltungsaufwand, jedoch stehen Tools bereit, um diesen Bedarf zu decken.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.12 | Ipswitch Inc. / Ipswitch

Anbieter des Whitepaper

Ipswitch Inc.

83 Hartwell Avenue
02421 Lexington, MA
USA

Telefon: +1 (0)781 676-5700
Telefax: +1 (0)781 676-5711