Thema: Verwirrung um Z-Wave, Zigbee & Homekit

erstellt am: 20.10.2015 11:01

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Standard-Dschungel im Smart-Home
Verwirrung um Z-Wave, Zigbee & Homekit


Dass das Internet der Dinge an einem Mangel an Standards leiden würde, lässt sich nicht gerade sagen. Und in keinem anderen Bereich ist das Dickicht aus Systemen und Funktechniken so groß wie bei der Heimautomation.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Verwirrung um Z-Wave, Zigbee & Homekit
20.10.2015 11:01

Hallo,
um diesen Chaos aus dem Wege zu gehen und fast alle Systeme in einem zusammen zu schalten verwenden wir eine SPS Steuerung ( z.B. http://www.wago.de/wago/presse/kundenmagazine/wagodirect-building/index.jsp ), die noch viele weitere Vorteile hat. Hiermit ist man unabhängig und vor allem für die Zukunft gewappnet. Auch sollte man sich mal überlegen, wie lange diese oft proprietären Produkte am Markt zu haben sind. Denn das Gebäude in dem die Automation verbaut wird sollte ja auf 30 bis 50 Jahre funktionieren, ohne bei Abkündigung alles austauschen zu müssen. Wer z.B. vor einigen Jahren EIB eingebaut hat, der hat heute schon das Problem der Nachbestellung.
Marco Puchalski www.intelliBuilding.de

Antworten

nicht registrierter User


RE: Verwirrung um Z-Wave, Zigbee & Homekit
01.06.2017 13:58

Wie haste denn die Wago mit Zigbee geräten verbunden?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken