Geistiges Eigentum mit Data Loss Prevention schützen

Daten im Visier: Wenn der Mitarbeiter zum Innentäter wird

Bereitgestellt von: Forcepoint Deutschland GmbH

Geistiges Eigentum mit Data Loss Prevention schützen

Daten im Visier: Wenn der Mitarbeiter zum Innentäter wird

Mutwilligkeit, Unverständnis, aber auch der sorglose Umgang mit Systemen und Daten führen leicht dazu, dass Unternehmen ihren wertvollsten Besitz verlieren: das geistige Eigentum.

Nicht nur führende Analysten weisen darauf hin, dass ein Großteil der täglich zu beobachtenden Fälle von Datendiebstahl und –verlust durch Insider verursacht wird. Dabei kann die Prävention und Kontrolle gegen Datenverlust und Datendiebstahl einfacher sein, als Sie vielleicht denken.

Im Webcast blickt Security-Experte Thorsten Kaiser auf jüngste Vorfälle, die durch die eigene Belegschaft verursacht wurden sowie deren dramatische Konsequenzen. Dabei beleuchtet er ebenso den von außen initiierten Angriff, der erst durch Insider-Interaktion möglich und erfolgreich wird.

Darauf aufbauend zeigt er Lösungsansätze auf, die Sie dabei unterstützen Kontrollmechanismen zu etablieren, Datenverluste zu dokumentieren und erfolgreich zu verhindern.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Webcasts deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 09.05.07 |