Weitere Artikel

Bilfinger setzt auf 4G-WAN-Lösung von Cradlepoint

Auf der Baustelle und doch im Büro

Bilfinger setzt auf 4G-WAN-Lösung von Cradlepoint

Das Unternehmen Bilfinger setzt auf Kurzzeit-Baustellen, etwa bei einer Kraftwerkswartung, 4G-WAN-Lösungen von Cradlepoint ein – denn auch auf Baustellen braucht es breitbandiges Internet. Konstrukteure und Projektleiter greifen über LTE direkt vom Baucontainer aus auf Konstruktionsdateien zu, erfassen Projektstände im ERP-System oder telefonieren über die interne Telefonanlage. lesen

Das sind die neuen Maximalwerte für Hyper-V und vSphere

Windows Server 2016 und vSphere 6.5

Das sind die neuen Maximalwerte für Hyper-V und vSphere

Mit „Windows Server 2016“ und „vSphere 6.5“ haben Microsoft und VMware neue Produktversionen aufgelegt, die auch mehr Leistung ermöglichen, als ihre direkten Vorgänger „Windows Server 2012 R2“ und „vSphere 6.0“. Im folgenden Beitrag geht es um die wichtigsten Maximalwerte. lesen

Virtuelle CAD-Desktops für Architekten und Ingenieure

VDI mithilfe von Citrix und Nvidia-Grid

Virtuelle CAD-Desktops für Architekten und Ingenieure

Auf dem Campus der Fachhochschule Lübeck gibt es zahlreiche Computerräume. Der Fachbereich Bauwesen hat kürzlich zwei dieser PC-Labore mit Unterstützung der ACP IT Solutions AG auf virtuelle Desktops und Thin Clients umgestellt. lesen

AI wird die Netzwerke von morgen mitgestalten

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Automatisierung

AI wird die Netzwerke von morgen mitgestalten

Das Thema Artificial Intelligence (AI) wird aktuell heiß diskutiert. Denn AI, Machine Learning und Automatisierung übernehmen zunehmend Aufgaben, die bisher von qualifizierten Menschen ausgeführt wurden. Interessant ist es daher, zu untersuchen, wie sich AI auf die Entwicklung von Computernetzwerken auswirkt und welche Fähigkeiten diese Netze künftig haben werden. lesen

Xen, XenServer.og und Citrix

Definition: Xen-Hypervisor

Xen, XenServer.og und Citrix

Die vier wichtigsten Hypervisoren im Virtualisierungsumfeld sind „VMware ESXi“, „Microsoft Hyper-V“, „Xen“ und „KVM“, wobei das initial im Jahr 2003 erschienene Xen mit Einführung der Paravirtualisierung seinerzeit einen technisch interessanten Weg einschlug, der gegenüber der Vollvirtualisierung mehr Performance versprach und das schwierige Problem der Ring-Priviligierung/Aliasing geschickt umging. lesen

Dell-Neuheiten für die Desktop-Virtualisierung

Appliance, Thin Client und Software

Dell-Neuheiten für die Desktop-Virtualisierung

Mit einer hyperkonvergenten Appliance, einem mobilen Thin Client sowie einem aktualisierten Betriebssystem und einer Management-Suite für Endgeräte möchte Dell Unternehmen beim Aufbau und bei der Verwaltung einer sicheren VDI-Umgebung unterstützen. lesen

Remotedesktopdienste hochverfügbar betreiben

Microsoft Azure und Azure Active Directory für die Bereitstellung nutzen

Remotedesktopdienste hochverfügbar betreiben

Windows Server 2016 bietet die hochverfügbare Anbindung der Remotedesktopdienste an Microsoft Azure. Dadurch lassen sich Umgebungen aufbauen, die in verschiedenen Rechenzentren betrieben werden. lesen

Extreme schließt Avaya-Übernahme ab

Erweitertes Netzwerkangebot für weitere Märkte

Extreme schließt Avaya-Übernahme ab

Extreme Networks hat die Übernahme des Netzwerk-Geschäftsbereiches von Avaya abgeschlossen. Dank des strategischen Zukaufs will man nun branchenführende Lösungen für alle Bereiche im Unternehmensnetzwerk liefern. lesen

ALE rüstet Golfevent mit (W)LAN und DECT aus

Zuverlässige Übertragung von Daten, Sprache und TV-Signalen

ALE rüstet Golfevent mit (W)LAN und DECT aus

So unerwartet die BMW International Open 2017 sportlich endeten, so wenig Überraschungen wollte Netzwerkausrüster ALE bei der Kommunikationsinfrastruktur des Golfturniers riskieren. Jetzt beschreibt der Hersteller sein Erfolgsrezept. lesen

Cloud-Speicherung für Smart-Home-Daten muss nicht sein

Zentrale Haussystemeregelung

Cloud-Speicherung für Smart-Home-Daten muss nicht sein

Cloud Computing ist eine effektive Lösung, große Mengen an Daten zu sichern und Dienste zentral online abzurufen. Virtuelle Datenspeicher – sogenannte Cloud-Dienste – stehen heute für Kunden in unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung. lesen