Logitech vs. Kensington: wer baut die bessere iPad-Tastatur

Bluetooth-Keyboards für das iPad im Vergleich

| Redakteur: Andreas Donner

Kommt die bessere iPod-Tastatur von Logitech oder von Kensington? Der IP-Insider-Test gibt Antworten!
Kommt die bessere iPod-Tastatur von Logitech oder von Kensington? Der IP-Insider-Test gibt Antworten!

iPads sind schick und extrem praktisch. Doch wer mit den smarten Begleitern richtig arbeiten will, der braucht eine separate Tastatur. IP-Insider hat sich das Logitech Ultrathin Keyboard Cover und das Kensington KeyStand genauer angesehen und sagt Ihnen, welche Tastatur das iPad zum besseren Business-Tablet macht.

Mal schnell ein eintippen oder mit knappen Worten eine Mail beantworten – all das ist mit der von Apple wirklich hervorragend umgesetzten Bildschirm-Tastatur des iPads kein Problem.

Sollen aber geschäftliche Mails mit viel Text sinnvoll beantwortet oder längere Dokumente verfasst werden, dann stößt der mobile iPad-User mit den Apple-Bordwerkzeugen schnell an seine Grenzen. Aber nicht nur das bloße Tippen von Texten wird mit einer separaten Bluetooth-Tastatur extrem erleichtert, auch das Verschieben des Cursors, das Markieren und das Kopieren bzw. Ausschneiden und das Einfügen von Worten oder Textteilen machen erst mit einer externen Tastatur wirklich Spaß!

Die Optik

Allerdings sollte das Peripherie-Device auch optisch zum iPad passen und am besten so mit diesem kombinierbar sein, dass man die Tastatur auch tatsächlich immer dabei hat und eben nicht beim Auspacken des iPads im Zug oder Flugzeug feststellt, dass die jetzt dringend benötigte Tastatur gerade heute noch auf dem Schreibtisch im Büro liegt.

Der Schutz

Naheliegend ist es daher, eine fest mit dem iPad verbundene Schutzhülle zu kaufen, die gleichzeitig eine Tastatur beinhaltet. Dies kann aber wiederum beim normalen Surfen oder Präsentieren störend sein, wenn man das Gerät am liebsten ohne jegliche Abdeckungen oder SmartCover verwendet. Und dann erst umständlich über Minuten das iPad aus der Schutzhüllentastatur auspacken; na ja...

IP-Insider hat sich daher zwei Bluetooth-Tastaturen näher angesehen, schnell einsatzbereit sind, aber auch eine separate Nutzung des iPads ohne größere Handgriffe ermöglichen. Zudem sollte es bei den für uns relevanten Geräten möglich sein, das iPad sowohl hochkant als auch im Querformat zu nutzen.

Die Kandidaten

Die Wahl der Testkandidaten fiel auf das KeyStand von Kensington und das Logitech Ultrathin Keyboard Cover. Beide Tastaturen kosten rund 100,– Euro und eignen sich für die Benutzung in Verbidnung mit einem iPad 2 oder einem iPad der dritten Generation.

Wie sich die beiden Tastaturen präsentieren, was diese unterscheidet und welches Gerät das iPad zum besseren Business-Begleiter macht, lesen Sie in der Bilderstrecke. Klicken Sie zum Starten der Test-Galerie einfach auf das Teaser-Bild dieses Beitrags!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34454090 / Equipment)