CeBIT 12: 70 Prozent mehr Bandbreite im Rechenzentrum

Blade-Server mit Infiniband-Schnittstellen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Blade-Server der Reihe Primergy BX900 werden künftig mit Infiniband-FDR-Komponenten ausgestattet sein.
Blade-Server der Reihe Primergy BX900 werden künftig mit Infiniband-FDR-Komponenten ausgestattet sein.

Blade-Server der Reihe Primergy BX900 S2 werden laut Hersteller Fujitsu dank der Infiniband-FDR-Komponenten von Mellanox die Nettobandbreite für Rechenzentrumsanwendungen um bis zu 70 Prozent erhöhen.

Die mit Infiniband-Technik von Mellanox ausgestatteten Blade-Server Primergy BX900 S2 sollen sich vorzugsweise für Anwendungen eignen, die geringe Antwortzeiten erfordern und hohe Anforderungen in Bezug auf die Dienstgüte stellen.

Ein Infiniband-FDR-Link (Fourteen Data Rate) verfügt über eine Bandbreite von 14 GBit/s pro Lane. Da die meisten Infiniband-Ports über vier Lanes verfügen, ergibt dies eine Bandbreite von 56 GBit/s pro Port. Damit sei Infiniband-FDR laut der offiziellen Infiniband-Spezifikation die derzeit schnellste Netzwerktechnik.

Mithilfe von Primergy-BX900-S2-Systemen seien Rechenzentren in der Lage, erweiterte Service Level Agreements (SLA) anzubieten, und zwar unabhängig davon, wie hoch der Bandbreitenbedarf im Rechenzentrum ausfällt. Ein mit Primergy-BX900-S2-Blades bestücktes Chassis soll eine maximale Bandbreite von 3 TBit/s bieten.

Einer der Vorteile der Primergy-BX900-S2-Systeme ist Fujitsu zufolge die Möglichkeit der Konsolidierung von Server-Racks, die in Rechenzentren bei größerem Platzbedarf weniger Leistung bieten. Die Blade-Server mit Infiniband-Schnittstellen sollen zu vorhandenen Rechenzentrumskomponenten rückwärtskompatibel sein.

Laut Fujitsu sind die Primergy-BX900-S2-Blade-Server mit FDR-Infiniband-Komponenten vor allem für den Einsatz in Cloud-Computing-Umgebungen, in den Bereichen Virtualisierung und High-Performance-Computing sowie für Datenbankanwendungen und anspruchsvolle Applikationen im Finanzwesen geeignet. Dort komme es besonders auf Performance, Effizienz und Skalierbarkeit an.

Fujitsus Primergy BX900 S2 Blade-Server mit Mellanox-FDR-Infiniband-Komponenten werden auf der CeBIT 2012 in Halle 2, Stand B52 zu sehen sein. Sie können ab März 2012 vorbestellt werden, die Auslieferung soll im April beginnen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31878340 / Server und Desktops)