VLANs: So trennen Sie Netzwerke logisch voneinander

Mit einfachen Mitteln mehr Struktur im Netzwerk schaffen

VLANs: So trennen Sie Netzwerke logisch voneinander

Mit virtuellen LANs, auch kurz VLANs genannt, lassen sich im Netzwerk auf einer einheitlichen physischen Infrastruktur mehrere logische Netzwerke mit unterschiedlichen Subnetzen erstellen. So lassen sich Servergruppen bequem voneinander zu trennen oder das Netzwerk in verschiedene Arbeitsbereiche wie Arbeitsstationen und Server teilen. lesen...

Mehr zum Thema:

NEUE FACHBEITRÄGE & INTERVIEWS

Welche Technologien taugen für VoWLAN beim Carrier?

Wi-Fi Calling: was Service Providern nicht fehlen darf

Welche Technologien taugen für VoWLAN beim Carrier?

Wi-Fi trägt heute bereits den Daten-Traffic aller Smartphones. Der iPhone-Durchschnittsnutzer verursacht pro Monat etwa zwei Gigabyte an mobilem Traffic und cs. neun Gigabyte an Wi-Fi-Traffic. Mit dem Wechsel der Netzbetreiber auf professionelle Wi-Fi-Netzwerke wird auch ein großer Teil des Voice Traffics auf WLAN wechseln. lesen...

Was Admins jetzt tun müssen, um nicht den SDN-Tod zu sterben!

Das haben „der Tod der Rockmusik“ und die SDN-Zukunft gemeinsam

Was Admins jetzt tun müssen, um nicht den SDN-Tod zu sterben!

Software-Defined Networking wird die Arbeit aller Netzwerkverantwortlichen radikal ändern. Admins, die jetzt nicht programmieren lernen und sich den neuen SDN-Herausforderungen voll und ganz stellen, werden von der neuen Technik so überrollt und verdrängt werden, wie die gute alte Rockmusik von der Electronic Dance Music. lesen...

So halten Sie Windows-Treiber aktuell

SlimDrivers und DriveTheLife im Fokus

So halten Sie Windows-Treiber aktuell

Mit zahlreichen Freeware-Tools lassen sich Treiber für Windows-PCs recht komfortabel herunterladen und aktualisieren. Zwar sind diese Tools bei vielen Administratoren nicht beliebt, da oft Zusatzanwendungen (ungefragt) mit installiert werden, dennoch gibt es einige positive Ausnahmen. Vor allem SlimDrivers kann hier punkten. lesen...

Konzepte für den Unternehmenseinsatz mobiler Geräte

Die Nutzungsqualität als maßgeblichen Erfolgsfaktor

Konzepte für den Unternehmenseinsatz mobiler Geräte

In immer mehr Unternehmen rücken mobile Endgeräte an die erste Stelle, wenn es darum geht, die Produktivität der Mitarbeiter weiter anzuheben. Schließlich reicht die Rechenleistung von Smartphones heute aus, um auch komplexere Unternehmensanwendungen auszuführen. Am meisten kommt es jedoch auf die richtige App-Strategie an. lesen...

Alle Raspberry-Pi-Modelle im Überblick

Durchblick im Raspberry-Pi-Dschungel

Alle Raspberry-Pi-Modelle im Überblick

Welcher Raspberry Pi darf's denn sein: A, B, A+, B+, das Compute Modul oder gar der Neuling Raspberry Pi 2 B? Lesen Sie, worin sich die Modelle unterscheiden, und welcher Raspberry für Ihre Zwecke am besten geeignet ist. lesen...

REDAKTIONELLE SPECIALS AUF IP-Insider

DAS AKTUELLSTE IN KÜRZE

Keymile setzt verstärkt auf Mission-Critical-Systeme

Erhöhte Aktivität im Kernmarkt der anwendungskritischen TK-Netze

Keymile setzt verstärkt auf Mission-Critical-Systeme

Keymile verfolgt das Ziel, sich als führender ITK-Hersteller für Mission-Critical-Systeme (MCS) zu positionieren. Der Ausbau des Lösungsportfolios mit der neuen Produktfamilie XMC20 soll die verstärkte strategische Ausrichtung auf Mission-Critical-Netze verdeutlichen. lesen...

Alternativen zu Forefront TMG 2010

Security-Anbieter werben um Microsoft-Klientel

Alternativen zu Forefront TMG 2010

Verschiedene Security-Anbieter wollen eine Lücke füllen, die Microsoft mit der Abkündigung des Forefront TMG 2010 gerissen haben soll. Aktuell schlägt KEMP Alarm, weil der Mainstream Support vergangene Woche endete. lesen...

Manipulationen von S7-Steuerungen sicher erkennen

Steuerung

Manipulationen von S7-Steuerungen sicher erkennen

Mit der MB Secbox präsentiert MB Connect Line eine neue Security-Lösung. Diese erkennt Schadsoftware wie Stuxnet und andere Manipulationen auf S7-Steuerungen unmittelbar und alarmiert den Betreiber, bevor ein Schaden entsteht. lesen...

Lenovo erweitert Netzwerk-Portfolio

XClarity, RackSwitches G8296/G8272 und Flex System SI4091

Lenovo erweitert Netzwerk-Portfolio

Lenovo hat Lösungen für Netzwerk und Systemmanagement vorgestellt. Hierzu zählen die Verwaltungstools XClarity Administrator und XClarity Pro, die RackSwitches G8296 und G8272 sowie das Interconnect-Modul Flex System SI4091. lesen...

PCAP-kompatible Aufzeichnungen mit Verschlüsselung

DATAKOM präsentiert Datenrecorder DaCapo

PCAP-kompatible Aufzeichnungen mit Verschlüsselung

Mit DaCapo präsentiert Systemintegrator DATAKOM einen Datenrecorder für Troubleshooting und forensische Analysen in Netzwerken mittelständischer Unternehmen. Die Lösung soll mindestens 600 Mbit/s aufzeichnen und per AES-256 verschlüsselt speichern. lesen...

Mitarbeiter nicht zu sehr reglementieren

Generation Mobile

Mitarbeiter nicht zu sehr reglementieren

Mobilgeräte haben dazu beigetragen, dass Arbeits- und Privatleben zunehmend verschwimmen. In die „Generation Mobile“ fallen all jene, bei denen Smartphone und Tablet den Alltag bestimmen. MobileIron hat eben diese Nutzer dazu befragt, wie sie der Durchmischung von geschäftlicher und privater Welt gegenüberstehen. lesen...

Aktuelle Betriebssystemgeneration fördert Betriebseffizienz

Was Anwender zum Windows-Server-2003-Supportende wissen sollten

Aktuelle Betriebssystemgeneration fördert Betriebseffizienz

Microsoft wird am 14. Juli 2015 den Support für Windows Server 2003 einstellen. Unternehmen, die das Betriebssystem derzeit nutzen, stehen vor der Aufgabe, Migrationsstrategien zu entwickeln und rechtzeitig umzusetzen. Dominik Päbst, Microsoft-Experte bei Bechtle, nennt wichtige Aspekte. lesen...

Lenovo ist der Gewinner im PC-Markt

IDC: Absatz in EMEA schrumpft

Lenovo ist der Gewinner im PC-Markt

Nach einem starken Jahr 2014 ist der Absatz der PC-Hersteller im ersten Quartal dieses Jahres wieder deutlich zurückgegangen. Einen strahlenden Sieger gibt es allerdings: Lenovo. lesen...

100G-Impairment-Generator für Highspeed-Ethernet

Testlösung für Simulationen mit voller Leitungsgeschwindigkeit

100G-Impairment-Generator für Highspeed-Ethernet

Die 100GbE-Impairment-Testlösung Spirent Attero 100G von Spirent Communications soll Equipmentherstellern und Service-Providern die Emulation von Netzwerken oder Netzwerkelementen mit hoher Präzision und Wiederholbarkeit ermöglichen. Die Testlösung könne Übertragung, Routing und Switching emulieren. lesen...

Leistungsmanagement für AWS-Datenbanken

SolarWinds Database Performance Analyzer auch als AMI zu haben

Leistungsmanagement für AWS-Datenbanken

Das jetzt vorgestellte Release des SolarWinds Database Performance Analyzer überwacht nun auch die Leistung von Datenbanken in der AWS-Cloud. Die Lösung selbst gibt es per Download oder als Image im AWS Marketplace. lesen...

Zweigstellen ohne Server, Storage- und Backup-IT

Provisionierung und Wiederherstellung aus dem Rechenzentrum

Zweigstellen ohne Server, Storage- und Backup-IT

Mit Steelfusion 4.0 von Riverbed Technology sollen Unternehmen ihre Zweigstellen von jeglicher IT-Infrastruktur befreien können. Die hundertprozentige Virtualisierung und Konsolidierung im Rechenzentrum lasse Server-, Speicher- und Backup-Systeme vor Ort verschwinden. lesen...

Core- und Data-Center-Switch mit 32 40GbE- oder 128 10GbE-Ports

Automatisierung des VXLAN-Gateways und Overlay-Unterstützung

Core- und Data-Center-Switch mit 32 40GbE- oder 128 10GbE-Ports

Der von Alcatel-Lucent mit der firmeneigenen Intelligent-Fabric-Technologie ausgestattete Omniswitch 6900-Q32 steigert laut Hersteller die Leistung und verbessert die Skalierbarkeit im Unternehmensnetzwerk. Gleichzeitig werde der Installations- und Wartungsaufwand reduziert. lesen...

Zero-Client von NiuCo mit IT-Service-Flatrate

„Weniger IT geht nicht“

Zero-Client von NiuCo mit IT-Service-Flatrate

NiuCo bietet zusammen mit seinem Minimalcomputer eine IT-Flatrate mit Internet, E-Mail und Office sowie standardisierten Managed Services an. Mittelständische Unternehmen können damit ihre Computer-Arbeitsplätze in Verwaltung und Vertrieb sowie weiteren Abteilungen durch eine leistungsfähige und dabei sichere Variante ersetzen. lesen...

TK-Trends 2015: von Voice-over-IP bis Video-on-Demand

Keymile: Herausforderungen beim Breitbandausbau bleiben bestehen

TK-Trends 2015: von Voice-over-IP bis Video-on-Demand

Im Sprachbereich werden weitere Lücken bei Voice-over-IP geschlossen, Vectoring wird Fahrt aufnehmen, die Virtualisierung und der Glasfaserausbau werden voranschreiten und Video-on-Demand wird den Bandbreitenbedarf steigern – so schätzt Hersteller Keymile den deutschen TK-Markt 2015 ein. lesen...